Kalmar/ November 5, 2020/ Nachrichten

1. Grundsätzliches

2. Maskenpflicht / Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

3. Unterricht: Allgemein + Lüften

4. Unterricht: Sport

5. Unterricht: Religion

6. Ganztagsschule (GTS)

7. Betreuende Grundschule / „Betreuung“ (BGS)

8. Zutrittsbeschränkungen

9. Klassensituation

10. Herkunftssprachenunterricht (HSU)

11. Sonstiges


Grundsätzliches

05.11.2020

Diese Seite ist ein Versuch, die aktuellen Corona-Regeln, die an der GS St. Nikolaus gelten, festzuhalten und für alle betroffenen Personen zur Verfügung zu stellen.

Änderungen, die sich durch neue Vorgaben der Landesregierung, des Ministeriums für Bildung oder der ADD Trier ergeben, werden jeweils in den Text eingearbeitet. Jeweils am Anfang des Textes wird der aktuelle Stand mit Datum angezeigt. Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass diese Seite fortlaufend überarbeitet wird. Bitte schauen Sie daher häufiger auf dieser Seite nach Änderungen!


Maskenpflicht / Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Stand: 05.11.2020

Grundsätzlich besteht für alle Kinder und Erwachsenen an der Schule Maskenpflicht auf dem Schulgelände. Dies umfasst den gesamten Schulhof, das Gebäude und alle Räume. Nur am Platz sitzend darf die Maske heruntergenommen werden.

Jedes Kind und jeder Erwachsene benötigt mindestens eine Ersatzmaske! Die Schule verfügt nicht über ausreichend Ersatzmasken!

Wenn die Maske über einen längeren Zeitraum getragen wird, empfiehlt sich der Wechsel auf eine frische Maske!

Zur Zeit gilt am Sitzplatz KEINE MASKENPFLICHT, wohl aber, wenn die Kinder den Platz verlassen!


Unterricht: Allgemein + Lüften

Stand: 09.11.2020

Der Unterricht findet ausschließlich klassenbezogen statt. Es finden keine Kurse oder sonstige Durchmischungen statt (siehe auch „Religion„).

Während des Unterrichts achten die Lehrkräfte auf ausreichende Lüftung. Als Vorgabe: alle 20 Minuten für jeweils 3-5 Minuten „Stoßlüften“.


Unterricht: Sport

Stand: 05.11.2020

Sportunterricht findet klassenbezogen statt. Bei trockener Witterung soll vorzugsweise im Freien Sport unterrichtet werden.

Sollte bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten / Bällen eine Reinigung der Handkontaktflächen nach jedem Schülerwechsel aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein, so muss zu Beginn und am Ende des Sportunterrichts ein gründliches Händewaschen oder eine Händedesinfektion erfolgen.


Unterricht: Religion

Stand: 26.11.2020

Religion findet nicht mehr klassenübergreifend, sondern nur noch klassenbezogen statt. Es erfolgt keine Aufteilung in die 3 Gruppen „katholische Religion“, „evangelische Religion“ und „Ethik“. Die Klassengruppe bleibt bestehen, es findet konfessionsübergreifender Unterricht statt!

Diese Regelung ist (inzwischen) verlängert bis 31. Januar 2021


Ganztagsschule (GTS)

Stand: 27.11.2020

Die GTS läuft weiter. Zumindest am Mittwoch bleiben die AGs in der derzeitigen Form bestehen. Alle Beteiligten achten auf die Einhaltung der allgemeingültigen AHA-Regeln.

Grundsätzlich besteht die Teilnahmeverpflichtung für am Ganztagsangebot teilnehmende Schülerinnen und Schülerinnen weiterhin fort. Schulleitungen können aber ab sofort befristete Beurlaubungen (derzeit bis längstens 31. Januar 2021) von der Teilnahme an den Angeboten der Ganztagsschule nach Einzelfallentscheidung aussprechen.


(…)wenn es für die Durchführung des Ganztagsbetriebes aus schulorganisatorischen oder personellen Gründen unbedingt erforderlich ist, können gemischte Lerngruppen am Nachmittag weiterhin gebildet werden.

Wer sein Kind also von der GTS bis Ende Januar abmelden möchte, gibt der Klassenleitung bitte einen Zettel mit. Die Befreiung tritt dann ab dem gewünschten Tag bis (vorerst) max. 31. Januar 2021 in Kraft!


Betreuende Grundschule / „Betreuung“ (BGS)

Stand: 05.11.2002: neue Infos stehen noch aus! Die BGS läuft zur Zeit regulär weiter.


Zutrittsbeschränkungen

Stand 05.11.2020

Noch immer müssen wir Sie auffordern, das Schulgelände nur bei triftigen Gründen zu betreten! Dies kann z.B. ein bereits vereinbarter Gesprächstermin mit einer Lehrkraft sein.

Ansonsten bitten wir darum, das Schulgelände nicht zu betreten!


Klassensituation

Stand: 26.11.2020

Niemand ist in Quarantäne, Szenario 1 (Regelbetrieb) läuft aktuell. Dennoch bereiten wir uns durch schulinterne Maßnahmen auf einen möglichen „hybriden Unterricht“ vor.


Herkunftssprachenunterricht (HSU)

Stand: 06.11.2020

Die Schülerinnen und Schüler, die bisher diesen Unterricht an einer anderen Schule besucht haben, sollen nun an ihrer Schule gefördert werden. Die zusätzliche Förderung kann, falls keine andere Möglichkeit besteht, mit Hilfe von Arbeitsplänen oder im Fernunterricht erfolgen. Der Herkunftssprachenunterricht kann nach aktueller Rege-lung auch nicht klassenübergreifend erteilt werden. Dies gilt ebenfalls für Angebote am Nachmittag.

Ergänzende Hinweise für die Organisation und Durchführung der Sprachförde-rung und des Herkunftssprachenunterrichtsvor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens, 05.11.2020


Sonstiges

Stand: 05.11.2020

Wir werden versuchen, den regulären Unterricht so gut es geht weiter aufrecht zu erhalten. Sollten Lehrkräfte erkranken, sind die Vertretungsmöglichkeiten stark eingeschränkt, z.B. können wir keine Kinder einer Klasse auf andere Klassen aufteilen – auch nicht stundenweise! Es könnte daher dazu kommen, dass Klassen durch die Lehrkraft der Nachbarklasse „mitversorgt“ werden müssen!

Wir bitten Sie und fordern Sie auf:

Achten Sie bitte bei Ihrem Kind auf einen korrekten Sitz der MNB, sprechen Sie mit Ihrem Kind über deren Handhabung und denken Sie bitte an eine Ersatzmaske für sich selbst und Ihr Kind!

Gesichtsvisiere sind im schulischen Bereich nicht (mehr) als geeignete MNB zugelassen!

Weiterführende Links

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Vielzahl von Informationen im Zusammenhang von Corona und Schulen in Rheinland-Pfalz:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente-schule/

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/faqs-schule/